2 Follower
2 Ich folge
Hazard

Hazard

Ich lese gerade

Obsession
Simon Beckett
Er ist wieder da
Timur Vermes, Christoph Maria Herbst
Nine Stories
J.D. Salinger
Auf der Suche nach der verlorenen Zeit. Teil 1-7 Gesamtausgabe (À la recherche du temps perdu #1-7)
Marcel Proust, Peter Matic
The Complete Calvin and Hobbes
Bill Watterson
Schmidt liest Proust
Jochen Schmidt
Einmal durch die Hölle und zurück
Josh Bazell, Thomas Gunkel, Malte Krutzsch
By Its Cover (Commissario Brunetti, #23)
Donna Leon
Die historischen Romane
Umberto Eco, Burkhart Kroeber, Philipp Blom
Bogenschütze - Modibo Sounkalo Keita Ein wirklich interessanter Mix aus afrikanischem Krimi und Sozialkritik. Ein Bogenschütze hat eine Reihe reicher, mächtiger und korrupter Männer zum Ziel und diese Handlung dient als Aufhänger um in die gesellschaftliche und politische Situation der von einer Dürre heimgesuchten Sahelzone einzutauchen. Bogenschütze wurde 1984 gechrieben, hat aber - in Anbetracht der aktuellen Geschehnisse in Ostafrika - nicht an Aktualität eingebüßt.
Auf der einen Seite Reichtum, Unterschlagung von Hilfslieferungen, Fressorgien, Besäufnisse und Puffbesuche, auf der anderen Seite Hunger, Hungertod, Zwangsehen, Prostitution Minderjähriger, Landflucht und die Zerstörung alter Gesellschaftsstrukturen - das Buch gibt Einblick in prägende afrikanische Probleme und beleuchtet zudem das Traditionsbewusstsein, das Selbstverständnis und die eigenständige Rechtsprechung alter Stämme.
Durch die ungewohnten Namen der Charaktere hatte ich zuweilen Mühe, der Handlung genau zu folgen aber die interessante Themenstellung und der angenehme, ungewöhnliche Schreibstil machen dieses Buch zu einem besonderen Leseerlebnis.